Juli im Kurbad

Liebe Kollektivcafé Freund*innen,hier kommt alles, was im Juli bei uns los ist.
Kommt vorbei, wir freuen uns auf einen sommerlichen Monat mit euch.
Unsere Öffnungszeiten sind wie immer:
Mo, Do, Fr, Sa 12-20 Uhr und Sonn- und Feiertags 12-18 Uhr
Euer Kollektiv
04.07. Do | 18h | Buchvorstellung & Diskussion | Ulrich Brand (Uni Wien) und Markus Wissen (HWR Berlin): Kapitalismus am Limit. Öko-imperiale Spannungen, umkämpfte Krisenpolitik und solidarische Perspektiven |
Ulrich Brand und Markus Wissen unterziehen unsere Gegenwart einer kritischen Diagnose. Sie zeichnen nach, wie der Kapitalismus an seine Grenzen gerät, unter Druck gesetzt von sozialen  und ökologischen Krisen, aber auch von denjenigen, die die Ausbeutung von Mensch und Natur nicht länger mittragen wollen. Vielfältige Kämpfe entscheiden über die Zukunft der Menschheit, und der Ausgang ist alles andere als gewiss. Wird der Status quo verteidigt und nehmen damit autoritäre Tendenzen zu? Wird sich in Europa ein »grüner Kapitalismus« entwickeln, und welche Folgen hätte dieser für den Rest der Welt? Oder finden wir in eine gerechtere, bessere Art des Wirtschaftens und Lebens? Am 04.07. wird Ulrich Brand sein neues Buch bei uns im Kurbad vorstellen. Danach gibts ne Diskussion. Wird spannend – kommt rum!
14.07. So | 12 bis 15 Uhr (baden), 12-18 Uhr Freibad-Kiosk auf der Wiese| Flussbadetag: Freibad im Kollektivcafé!
Seit 2015 existiert „Big Jump“ – der europäische Flussbadetag. Jedes Jahr werden am gleichen Tag an vielen Flüssen Europas gemeinsame Badeaktionen gestartet. Damit soll ein Zeichen gesetzt werden – für den Schutz und die Wiederbelebung europäischer Flüsse.

Schon seit 150 Jahren ist das Kurbad Jungborn ein Badeort am Fluss. Wir knüpfen gemeinsam mit dem Förderverein des Kurbad Jungborn daran an und laden zum großen Sprung in die Fulda. Es gibt Schnucketüten, Pommes rot/weiß, Eis am Stiel und alles, was man an einem Freibad-Tag so braucht. Packt die Badehosen ein, Handtücher und alle, die mitbaden wollen. Für lebendige Flüsse und ein lebendiges Leben am Fluss für Alle!

Flussbaden ist von 12-15 Uhr durch den DLRG e.V. abgesichert. Außerhalb dieser Zeiten findet das Baden im Fluss wie immer auf eigene Gefahr statt.
Unser Freibad-Kiosk ist den ganzen Tag, von 12-18 Uhr geöffnet.


18.07. Do | 19h | Vortrag und Diskussion | Das System Saisonarbeit. Prekäre Arbeitsverhältnisse, Diskriminierung und der Kampf um Rechte in der Landwirtschaft.
Saisonarbeit in der Landwirtschaft bedeutet vor allem eins: eine hohe zeitliche und räumliche Flexibilität, prekäre und unsichere Beschäftigungsverhältnisse, sowie eine fehlende soziale Absicherung. Mobile Beschäftigte – ob in der Fleischindustrie, der Landwirtschaft oder dem Baugewerbe sind in ihrem Arbeitsalltag struktureller Diskriminierung aufgrund von Sonderregelungen im Arbeitsrecht, sowie gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen ausgesetzt. An diesem Abend stehen die Perspektive von migrantischen Saisonarbeiter*innen in der Landwirtschaft im Mittelpunkt. Schon seit Jahren beobachtet das Bündnis Initiative Faire Landarbeit systematische Probleme in der Produktion von Obst und Gemüse.
Doch immer mehr Saisonarbeiter*innen wehren sich, auch wenn Gegenmacht aufzubauen schwierig ist.
Dieser Vortrag und die anschliessende Diskussion lädt ein zum Nachdenken über Formen der Solidarität, gewerkschaftliche Organisierung und alternative Strukturen in der Landwirtschaft, um dem System der Ausbeutung etwas entgegen zu setzten.
21.07. So | den ganzen Tag | Women defend Rojava – Soliwaffeln und gemeinsames abhängen im Kurbad
Am 19.07. feiern wir 12 Jahre Revolution in Rojava. Was bedeutet das für uns? Was sind die Errungenschaften dieser Revolution insbesondere die Errungenschaften der Frauenbewegung? Welche Kämpfe gibt es aktuell und wie können wir daran anknüpfen?
Wir als Women defend Rojava Komitee Kassel bespielen am 21.07. das Café, bereiten einen kleinen Input und eine große Schüssel Waffelteig für euch vor.
Wir freuen uns auf einen gemütlichen Tag, spannende Gespräche und darauf, euch dort zu sehen!
Gemeinsam verteidigen wir das Leben! Jin Jiyan Azadi!
…fehlt euch was? Habt ihr Lust, selbst Veranstaltungen bei uns zu machen, das Café für eine Feier zu mieten (…)?
Schreibt uns an info@kollektivcafe-kurbad.org oder persönlich im Café.Wir freuen uns auf einen (hoffentlich) sonnigen Juli mit euch!

Noch eine Juni-Veranstaltung..

Liebe Café-Besucher*innen und Interessierte,wir haben noch eine Veranstaltung für Juni nachzuschieben:das „Märchenorchester“ kommt ins Kurbad. Weitere Infos unten.Bis bald im Café,euer Kollektiv
29.06. Sa | 15.30h | „Märchenorchester“ – türkisch-deutsche Märchenerzählung mit musikalischer Begleitung |
Das Märchenorchester präsentiert: Märchen für Erwachsene

Mit dem Märchenorchester betrachten wir die deutschen und türkischen Traditionen anhand von Märchen. Wir erzählen die bekanntesten deutschen Märchen, die bis heute durch die Gebrüder Grimm erhalten sind und die bis in unsere Zeit erhaltenen, ähnlichen Erzählungen dieser Märchen in Anatolien.Wir werden einige Märchen auf Türkisch und andere zweisprachig, türkisch-deutsch erzählen.Wie sich Ebegidak, Bisbidak und Devkarisi beim Krokusse sammeln begegnen; was die Ziegenmutter tat, als sie ihr Baby nicht finden konnte; wie sich die Sultanin in ein Reh verwandelte; warum Nardaniye Hanims Vögel zu Boden fielen; wer den halben Hahn auf seiner Reise begleitet hat; ob die Kuh nach einem Schluck Milch in die Berge abgehauen ist – und welcher Berg es ist..all das werden wir euch erzählen.Wir treffen uns ein Jahr lang, jeden Monat einmal mit Märchenbegeisterten. Der Eintritt ist frei – wer mag, kann spenden. Wir laden euch ein, Märchen zu genießen, Musik zu lauschen und eine schöne gemeinsame Zeit zu verbringen.
Wenn ihr noch Interesse an weiteren Veranstaltungen des Märchenorchesters habt, folgt uns in den Sozialen Medien @maerchenorchester.
Unser Märchen am 29.Juni um 15:30 Uhr im Kollektivcafé wird das Märchen „Die Hirschkönigin“ sein. Es stellt die anatolische Erzählung des „Allerleirau“Märchens dar.
Sollte es regnen, müssen wir den Termin leider absagen.
Wir freuen uns auf euch!
Märchenerzählerinnen Emine Özacar Perels und Angela Dersee
Musik an der Saz-Oud: Yusuf Kilic__________

Masal Orkestrası SunarBüyüklere Masallar, Bizler Masal Orkestrası ile Alman ve Türk geleneğinine masallar yoluyla bakıyoruz. Grimm Kardeşler aracılığıyla günümüze ulaşan en bilinen Alman masallarını ve bu masalların pek çok anlatıcı aracılığıyla zamanımıza dek gelen Anadolu’daki anlatılarını, bazılarını Türkçe bazılarını Türkçe – Almanca iki dilli söylüyoruz.Ebegıdak ve Bısbıdak çiğdem toplarken Devkarısı ile nasıl karşılaştı, yuvasına geldiğinde yavrularını bulamayan anne keçi ne yaptı, Sultan nasıl geyiğe dönüştü, Nardaniye Hanım’ın kuşları neden tek tek yere düştüler, yarım horoza çıktığı yolda kimler eşlik etti, inek sütü içip dağa mı kaçtı, dağ nerede? O dağ Kafdağı mı?Bir yıl boyunca her ay meraklıları ile buluşacağız. Buluşmalarımızı Masal Orkestrası medya hesaplarından, basılı yayımlardan, Kassel Radyo’dan duyuracağız. Girişler serbesttir, dileyenler gönüllerinden ne koparsa bağış yapabilirler. Sizi, anlatacağımız Bizi instagram hesabımızdan da takip edebilirsiniz. @MAERCHENORCHESTER29 Haziran‘ da saat 15:30’da Kollektivcafé Kurbad ‚da, buluşalım. Allerleirauh masalının anadolu anlatısı olan Geyik Sultan masalını anlatacağız ve çalacağız.Masalı anlatanlar: Emine Özacar Perels – Angela DerseeMüzikler: Saz- Ud: Yusuf Kılıç, Not: Bu saatlerde yağmurlu ise iptal etmek zorundayız. Değilse yanınızda oturmka için bir şeyler alınız lütfen.  

Juni im Kurbad

Liebe Café-Besucher*innen und Interessierte,
hier kommen alle wichtigen News für den Juni.
Zuallererst: Öffnungszeiten!
Viele haben uns schon angesprochen – nächsten Monat ist es endlich soweit:
Eine Stunde länger auf, eine Stunde mehr Zeit für ein Feierabendgetränk in der Abendsonne am Fluss.
Das bedeutet konkret:
• Do,Fr,Sa,Mo  12-20 Uhr
• So und Feiertage 12-18 Uhr
• von 19-20 Uhr gibts dann noch Kaltgetränke.
• Kaffee, Kuchen und Essen wie gehabt bis 19 Uhr.
02.06. So | 12-18h | Flohmarkt auf der Café-Wiese |
Kommt vorbei zum Stöbern, Kaffee trinken und rumhängen.
Alle Stände sind bereits vergeben!
07.06. Fr | 20h | Lesung | Jannek Ramm: Mikrotopia
In der lebendigen Geschichte des selbstverwalteten Café Klatsch in Wiesbaden spiegelt sich die Praxis linker Utopien als greifbare Alltagsaufgabe. Die wechselvollen Versuche, Enttäuschungen, Diskurse und Erneuerungen dieses Mikrokosmos ermöglichen eine einzigartige Begegnung mit den historischen Linien sozialer Bewegungen – und der Frage nach einem richtigen Leben im falschen. Hier muss jede Theorie in der Praxis bestehen. Das Buch wird so zu einem Beitrag linker Gegenwart – eine Ermutigung für alle, die anders leben und arbeiten möchten – aber auch eine Warnung.
20.06. Do | 19h | Vortrag: Gefoltert. Geflüchtet. Verboten. Erschossen. – „Kämpfe verbinden“  – Infoveranstaltung zum 30. Todestag von Halim Dener | veranstaltet von Women defend Rojava Kassel

Die Kampagne Halim Dener ruft zum 30. Todestag unter dem Titel „Kämpfe verbinden“ nochmal zu Gedenken und Protest auf. Am 30. Juni 1994 wurde der kurdische Jugendliche Halim Dener von einem deutschen Polizisten beim Plakatieren in Hannover erschossen. Sein Tod löste heftige Proteste, eine jahrelange Auseinandersetzung um die Umstände und die Verantwortung der Polizei, sowie einen langen Prozess zum aktiven Gedenken aus.
Wir laden euch als Women Defend Rojava Kommittee Kassel am 20. Juni um 19 Uhr  ins Kollektivcafé Kurbad ein, um auf die zehnjährigen kollektiven Kämpfe der Kampagne Halim Dener zurückzublicken, um künftig aus Erfahrungen zu lernen und Kämpfe rund um die Schlagworte Gefoltert, Geflüchtet, Verboten, Erschossen zu verbinden.
Wir laden euch außerdem ein mit uns gemeinsam am 6.07. nach Hannover zur bundesweiten Gedenkdemo zu fahren. Wir planen eine gemeinsame Anreise.
Mehr Infos zur Kampagne: https://halimdener.blackblogs.org/
22.06. Sa | ab 17h | Sommer-Soli-Cocktails fürs Café |
Auf die Frühlingssolicocktails folgen die Sommersolicocktails:
nach dem ersten erfolgreichen Cocktailabend, um unsere Kasse etwas aufzubessern, gibts den nächsten am 22.06.!
Packt eure WG, Familien, Freund*innen und alle, die ihr so trefft ein und trinkt mit uns leckere Cocktails für einen guten Zweck.
Wir freuen uns auf euch und viele trinkfreudige (gibt natürlich auch leckere alkfreie Drinks) Gäste!
29.06. Sa | 17h | Auftritt vom Chor provocale |
provocale wurde 1979 als „DGB-Chor Kassel“ gegründet und ist dieser Tradition treu. Am 29.06. gibts – wie schon in den vergangenen Jahren – einen kleinen Auftritt auf der Wiese.

Flohmarkt!

02.06 So | ab 12 Uhr | Flohmarkt auf der Café Wiese |
Notiert Euch den 2. Juni fett im Kalender, wir machen Flohmarkt auf der Café-Wiese! 
Platz haben wir für 10 Stände a 2,5 Meter, Tische müssen selbst mitgebracht werden.  Falls Ihr Euch nen Platz sichern wollt schreibt uns gerne hier:  info@kollektivcafe-kurbad.org
Und alle die keinen eigenen Stand haben: kommt zum stöbern und Kaffee trinken vorbei
Wir freuen uns auf euch.

Kollektivcafé im Mai

Liebe Café-Besucher*innen, hier kommen alle Infos, was im Mai bei uns so passiert. Unsere Öffnungszeiten sind nach wie vor Donnerstag, Freitag, Samstag und Montag von 12-19 Uhr und Sonntag von 12-18 Uhr. Viel Spaß beim Lesen, wir freuen uns wenn ihr rumkommt! Euer Café-Kollektiv
…als erstes ein kleiner April – Nachtrag:
30.04. Di | 18.30h | Gedenkabend am Feuer// Walpurgis |
veranstaltet von Gemeinsam Kämpfen und Women defend Rojava Kassel
Anlässlich der Walpurgisnacht wollen wir bei einem Feuer all denen gedenken, die im Kampf gegen das kapitalistische und patriarchale System ermordet wurden. Wir wollen uns von unseren Vorkämpfer*innen erzählen, um sie trauern, ihnen gedenken aber auch Kraft und Mut aus ihren Geschichten schöpfen.
01.05. Mi | 16h | Kneipe | veranstaltet vom Solitopf Kassel & Fantasma
1. Mai Solicocktails für den Solitopf
Wie in den vergangenen Jahren auch, gibts am internationalen Kampftag der Arbeiter*innenklasse keinen normalen Café Betrieb.Im Café ist am 1.Mai allerdings trotzdem was los und ihr könnt leckere Cocktails zugunsten des Solitopfs trinken. Kommt also nach Demo und Maifest mit uns ins Kurbad und helft, den Solitopf weiter zu füllen!
Es gibt leckere (alkoholische und alkoholfreie) Cocktails und wir freuen uns, mit euch rumzuhängen und den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen.
_______
Der Solitopf ist ein Projekt für emanzipatorische Politik in Kassel und Umgebung, das Geld für linke Politik und Einzelpersonen in Notsituationen in der Region vergibt. Der Solitopf unterstützt auch Betroffene rechter, queerfeindlicher, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Wir wollen finanzielle Unterstützung dort möglich machen, wo sonst kein Geld ankommt.

Seit der Gründung des Solitopfes im Sommer 2022 haben wir ca. 650€ monatlich zur Verfügung. Das reicht für die zunehmende Anzahl von Anfragen inzwischen nicht mehr aus. Um mehr Menschen und Projekte unterstützen zu können, brauchen wir deinen Beitrag!
Das Café mieten
Du möchtest bei uns …
… zum Familienbrunch einladen?
… eine Weihnachtsfeier organisieren?
… deinen Geburtstag feiern?
… zur Feier des Tages einen Umtrunk ausrichten?Wir freuen uns über dein Interesse!Damit du eine Idee davon bekommst, welche Möglichkeiten das Café bietet, haben wir im Folgenden die Rahmenbedingungen für dich zusammengefasst. Über die Details kommen wir gern mit dir ins Gespräch!Räumlichkeit: Sitzplätze im Café-Raum gibt es für etwa 25 Personen, insgesamt können im Innenraum Veranstaltungen mit bis zu 40 Personen stattfinden. Wenn du auch die Terrasse und Wiese nutzen möchtest, gibt es natürlich mehr Platz und wir können bis zu 60 Personen bewirten. In diesem Fall braucht es allerdings einen Plan für schlechtes Wetter. Uns ist wichtig, dass bei Abendveranstaltungen ab 22 Uhr die Nachtruhe der Anwohner*innen gesichert und daher die Terrasse leer ist.
Kosten: Die Miete für das Café beträgt je nach Dauer pauschal 350 bis 400 Euro. Getränke beziehst du von uns. Es ist auch möglich, in Absprache ein Catering über uns zu beziehen. (Du kannst es aber auch anderweitig organisieren.) Außerdem kommt ein Betrag für die Personalkosten dazu, je nach Länge der Veranstaltung. Von unserer Seite werden ein bis zwei Personen deine Veranstaltung betreuen, Getränke ausgeben und für Fragen zur Verfügung stehen.Für politische oder andere öffentliche Veranstaltungen wie Lesungen, Vorträge und Konzerte nehmen wir keine Miete.
Zeitlicher Rahmen: Wir verstehen unser Café als einen öffentlichen und für alle offenen Ort. Daher wollen wir möglichst selten „geschlossene Gesellschaften“ während unserer Öffnungszeiten. Das bedeutet, dass die Räumlichkeiten hauptsächlich außerhalb der Öffnungszeiten verfügbar sind, also entweder vormittags, abends oder an unseren Schließtagen Dienstag und Mittwoch. Kürzere Überschneidungen mit den Öffnungszeiten können wir arrangieren.
Wenn du weitere Fragen hast, melde dich gern per Mail: info@kollektivcafe-kurbad.org
Viele Grüße
das Café-Kollektiv

Ein Gesuch in eigener Sache!

Wir haben einen Plan: Wir wollen auf dem Dach des Kurbad Jungborn eine Photovoltaik-Anlage installieren. Dieser Ort eignet sich hervorragend für eine Solaranlage, denn die Sonne scheint hier fast durchgängig von morgens bis abends. Außerdem haben wir im Café den höchsten Stromverbrauch genau dann, wenn die Sonne am Höchsten steht: in den sonnigen Monaten mittags und nachmittags, wenn ihr vorbeikommt, um leckeren Kaffee und kalte Getränke zu genießen. Ein guter Ort also, um die Energiewende in Kassel mit voranzutreiben!

Gemeinsam mit dem Kasseler Kollektiv SoLocal Energy wollen wir unseren Plan im September 2024 in die Tat umsetzen. Betreiberin der Anlage wird unsere Genossenschaft, die Gemeinsam Bewegen eG. Der Förderverein des Kurbad Jungborn unterstützt uns bei diesem Projekt.

Allein finanzieren können wir das Ganze allerdings nicht. Insgesamt kommen Investitionen von rund 35 000 Euro auf uns zu – und die möchten wir vor allem über Direktkredite stemmen. Deshalb brauchen wir eure Unterstützung!

Wenn du dir vorstellen kannst, uns einen Direktkredit…

…zwischen 1000 und 3500 Euro

…mit einer Verzinsung von 0 bis 2 Prozent (im Vertrag wählbar)

…und einer Kündigungsfrist von drei Monaten

zur Verfügung zu stellen, dann melde dich doch gern bei uns. Näheres zu den Konditionen und dem weiteren Vorgehen erfahrt ihr unter: info@kollektivcafe-kurbad.org

Natürlich stehen wir unter der Mail Adresse auch für Rückfragen zur Verfügung!

April im Kurbad

Liebe Leute,

hier kommt unser April Newsletter mit allen Veranstaltungen für den Monat, aktuellen Infos und einem Gesuch in eigener Sache. Unsere Öffnungszeiten sind nach wie vor Donnerstag, Freitag, Samstag und Montag von 12-19 Uhr und Sonntag von 12-18 Uhr.
Viel Spaß beim Lesen, wir freuen uns wenn ihr rumkommt!

Euer Café-Kollektiv
20.04. Sa | 19.30h | Vortrag | veranstaltet vom Netzwerk Polylux
Antifaschistische Netzwerkarbeit in Ostdeutschland
Anständig antifaschistisch Projekte im Osten unterstützen“ –
Das Netzwerk Polylux stellt sich vor.

Was tun gegen Rechts? Welche Möglichkeiten haben Menschen sowohl in Gegenden, in denen die die AfD unmittelbar politische Macht ausübt als auch in jenen, in denen diese bedrohlichen Zustände noch nicht herrschen?
*Das Netzwerk Polylux * wurde von Menschen aus Dresden und Berlin gegründet und ist mittlerweile mit vielen Orten in Ostdeutschland vernetzt. Was im Osten passiert, geht uns nah. Polylux kann nicht verhindern, dass die AfD unbequemen Projekten den Geldhahn zudreht. Aber wir wollen dafür sorgen, dass Projekte von diesem Geldhahn unabhängiger werden. Das können wir durch ein Netzwerk von Unterstützer*innen aus dem ganzen Bundesgebiet erreichen. Diejenigen, die sich in ostdeutschen Kommunen für die Zivilgesellschaft engagieren, sollen wissen, dass sie nicht allein sind. Polylux will diesen Menschen, die sich in kleinen Ortschaften gegen rechte Menschenfeinde stellen, zeigen, dass ein breites Netzwerk aus ganz Deutschland hinter ihnen steht.

Das Netzwerk Polylux kommt zu uns und spricht über mega wichtige antifaschistische Netzwerkarbeit im Osten und wie wir unterstützen können.
Wir sind gespannt und freuen uns auf den Input und Austausch mit euch!
27.04. Sa | ab 16h DJ’s, ab 17h Drinks | Frühlings-Soli-Cocktails mit DJ Set | 

Wie ihr in unserem letzten Newsletter lesen konntet, haben wir uns trotz all der Teuerungen gegen eine stumpfe Preiserhöhung entschieden und wollen andere Wege finden, ein bisschen Kohle in unsere Kassen zu spülen. Zum Beispiel „Kurbad-Soli-Abende“ mit dem Konzept, was ihr sonst von unseren Soli-Kneipen kennt, nur dass wir in dem Fall auf eure Solidarität angewiesen sind. Den Auftakt macht der 27.04.: ab 16 Uhr legen Dr.Senf, El Star und Umberto Secco (die ihr vielleicht schon von anderen Terrassen-Musik-Sessions kennt) schöne Musik für uns auf und ab 17 Uhr gibts Drinks. Packt eure WG ein, bringt eure Freund*innen mit, sagt es weiter! Wir freuen uns auf euch und auf einen schönen Abend!

Saisonstart 2024 | Newsletter März

Liebe Leute,
endlich ist es soweit – wir sind zurück aus der Winterpause und starten die neue Kurbad-Saison am 14.März.

Unsere Öffnungszeiten sind wie gehabt:

Donnerstag, Freitag, Samstag und Montag 12-19 Uhr

Sonntag 12-18 Uhr.

Dienstag und Mittwoch sind unsere Ruhetage.

Wir freuen uns, die erste Frühlingssonne mit euch auf der Terrasse begrüßen zu können!

15.03. Fr | 20h | Konzert | The Black Elephant Band
„Schräger Antifolk mit Bart, Klampfe und Mundharmonika. Zum Verlieben!“
„Herrlich respektlos, einfach grandios hingerotzt. Die Black Elephant Band ist so etwas wie die Ramones des Folk!“
„Dorky, loveable and highly entertaining lo-fi gems!“

Zum Reinhören: https://theblackelephantband.com/
Kommt vorbei, Eintritt frei, es gibt eine Hutkasse.

Inflation, Wegfall der Mehrwertsteuersenkung und wie wir versuchen, damit umzugehen.
Wir hatten gehofft, diese Zeilen in dieser Saison nicht schreiben zu müssen, aber so ganz drumherum kommen auch wir leider nicht. Uns ist sehr daran gelegen, das Café so wie wir und ihr es kennt, zu erhalten. Deswegen haben wir uns gegen eine stumpfe Preiserhöhung entschieden:

Durch den Wegfall der steuerlichen Entlastungen im Gastro Bereich, plus Teuerungen aufgrund der Inflation, müssen aber auch wir ein bisschen an unseren Preisen drehen. Wir werden auf einige Getränke etwas draufschlagen, aber auch einzelne Getränkepreise beibehalten.
Kuchen und Essen wird diese Saison ein bisschen teurer werden..

Wir versuchen weiterhin den Spagat zu schaffen zwischen einem (möglichst) günstigen Angebot auf der einen Seite und angemessenen Löhnen und qualitativ hochwertigen Produkten auf der anderen Seite.
Sollte es für manche aber trotzdem zu teuer werden, um mit Leichtigkeit bei uns Kaffee und Kuchen genießen zu können – bitte greift gern und ohne Scham auf unseren Solitopf zurück den andere Gäste so solidarisch füllen. Außerdem bleiben wir bei unserem zweipreisigen Modell – es steht euch also bei jedem Getränk ein „Normalpreis“, der unseren eigentlichen Kosten entspricht und ein ermäßigter Preis zur Verfügung und ihr entscheidet, welchen ihr zahlen könnt.

Die entstehenden Lücken, wollen wir dieses Jahr versuchen, mit Veranstaltungen zu füllen. Es wird diese Saison also „Kurbad-Soli-Cocktailabende“ geben, an denen ihr mit eurem Cocktail-Konsum unsere Kassen ein bisschen aufbessern könnt. Außerdem könnt ihr euch auf Flohmärkte, gemeinsames Flussbaden und wie immer auch schöne Konzerte und politische Veranstaltungen bei uns freuen. Aktuelle Infos kommen immer über den Newsletter oder sind auf unserer Instagram Seite zu finden!
Auf unserer Homepage findet ihr auch die aktualisierte Speisekarte.
Wir freuen uns auf euren Besuch und auf die kommende Saison!
Solidarische Grüße von eurem Café-Kollektiv!

Letzte Öffnungstage der Saison, und noch ein paar Veranstaltungen..

Liebe Leute,die Tage sind kalt und dunkel und wir starten in unseren letzten Öffnungsmonat vor der Winterpause! Kommt nochmal vorbei, es ist gemütlich und warm und wir haben auch noch ein paar spannende Veranstaltungen geplant.Unser letzter Öffnungstag dieses Jahr ist der 17. Dezember!! Danach tauchen wir in die Winterpause ab. Wann es im März wieder weitergeht, erfahrt ihr über den Newsletter, Instagram oder unsere Homepage.Wir wünschen euch eine schöne Winterzeit, allen die feiern, schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. 
07.12 Do | 19h | Veranstaltung | Wie war das nochmal mit Gerrit Greimann?2018 enttarnte die Basisdemokratische Linke in Göttingen einen V-Mann des niedersächsischen Verfassungsschutzes in ihren Reihen. Nur durch einen Fehler der Behörden war es möglich, den Spitzel zu identifizieren. Rechtsanwalt Sven Adam wird mit uns die Geschichte rekapitulieren und diskutieren, welche Möglichkeiten wir als Bewegung haben, uns gegen derartige Angriffe des Geheimdienstes zu schützen.
15.12 Fr | 19h | Vortrag und Kneipe |
Soziale Kämpfe in Griechenland. 50 Jahre Polytechnio-Aufstände, 15 Jahre Finanzkrise, 10 Jahre Klassenkampf mit Bioseife: Wie steht es um die Linke in Griechenland?

In Thessaloniki/Griechenland produzieren die Arbeiter*innen von „Vio.Me“ seit zehn Jahren im Kollektiv Bioseife in einer von ihnen besetzten Fabrik. Ein einzigartiges Projekt, das international viel Solidarität erfährt. Die Fabrik ist aktuell von der Räumung bedroht und musste die Produktion verlagern. Derweil ist die griechische Linke zersplittert, aktuell befindet sich die Partei Syriza in Auflösung. Wie vielerorts in Europa ist die Rechte erstarkt, das Migrationsregime ist grausam und unmenschlich. 50 Jahre nach den Aufständen an der polytechnischen Universität Athen, die zum Ende der Militärdiktatur führten, und 15 Jahre nach der Finanzkrise wollen wir diskutieren: wie steht es um soziale Kämpfe in Griechenland sowie um die linke Bewegung und wie kann Solidarität heute aussehen? Veranstaltet vom Kollektivcafé Kurbad.

  Im Anschluss an einen Vortrag gibt es Kneipe mit Getränken und griechischen Mezé!
 17.12 So | 18h | Vortrag mit KüfA |
Women Defend Rojava & Make Rojava Green Again: Einführung in die Soziale Ökologie„Rojava – zwischen Ökozid und Aufbau“Seit 2012 beziehen sich Linke Bewegungen aus der ganzen Welt auf die selbstverwalteten Regionen in Nord- & Ostsyrien, die Revolution in Rojava. Wir laden herzlich ein zum Vortrag „Rojava – Zwischen Ökozid und Aufbau“ der Kampagne „Make Rojava Green Again“. Am 17.12. um 18 Uhr wollen wir uns im Kollektivcafé Kurbad treffen, um uns über einen der drei Hauptpfeiler der Revolution, Soziale Ökologie, aus zu tauschen und zu diskutieren, was wir für unsere Kämpfe davon lernen können. Dabei werden wir auch eine Einführung in die kurdische Frage sowie in das Thema ökologische Kriegsführung geben. Kommt rum und bringt eure Freund*innen mit, es wird auch Abendessen geben! Wir freuen uns auf euch!